Menü

Kategorie: CD-ROM

Reklame-Sammelbilder

 

Geschichte ist vielfältig. Wer sich Historiker als Zeitgenossen vorstellt, die Jahreszahlen auswendig lernen, trockene Theorien erfinden und staubige Archive durchwühlen, kennt nur die halbe Wahrheit. Längst hat man erkannt, dass die historische Wahrheit nicht (nur) in den Schriften kluger Männer zu finden ist, sondern vielmehr in den Biografien der Milliarden Ungenannten. Das Stichwort heißt "Alltagsgeschichte".

Auch eine neue DVD-ROM der Reihe "Zeno.org" (ehemals Digitale Bibliothek) hat sich dem Leben ganz normaler Menschen gewidmet, die vor vielen Jahren arbeiteten, lebten - und sammelten. "Reklame-Sammelbilder. Bilder der Jahre 1870-1970 mit historischen Themen" lautet der etwas umständliche Titel des digitalen Archivs, das ein meist vernachlässigtes Thema aufgreift, das Sammelalbum. Egal ob Fleischextrakt-Hersteller, Margarine-Fabrik, Sparkasse oder Zigarettenkonzern - seit Ende des 19. Jahrhunderts setzten zahlreiche Firmen auf die Kraft der kleinen Sammelbilder. Die überwiegend jugendlichen Sammler sahen die aufwendig bunt gedruckten Bildchen als Lichtblick in einer Zeit, in der Zeitungen und Magazine noch in seriösem Schwarzweiß daherkamen. Die Sammelalben mit Titeln wie "Weltgeschichte Band 1", "Berühmte Deutsche Männer aus Kunst, Wissenschaft und Technik", aber auch "Deutschland erwacht" und "Kampf um?s dritte Reich" konnten für kleines Geld erworben werden, die Bildchen gab es (anders als heute) umsonst in Zigaretten- und Margarinepackungen.

Die Themen waren betont "männlich": Handwerke, Entdecker, Kriege, Schlachten, Uniformen, fremde Völker. Ganze Generationen wurden von Darstellungen historischer Szenen ("Kaiserkrönung Karls des Großen") und Sehenswürdigkeiten ("Marineakademie in Kiel") geprägt. Das Geschichts- und Weltbild, das dabei vermittelt wurde ("Das Leben der albanesischen Berghirten ist denkbar primitiv.") ist aus Historikersicht von großem Interesse. Denn in der jungen Bundesrepublik wurden zum Beispiel Sammelalben publiziert, die Danzig und Königsberg ganz selbstverständlich in die Kategorie "Deutsche Häfen" einordneten. Dieser erste Kontakt mit Geografie und Geschichte muss für die eifrigen Margarine-Bilder-Sammler prägend gewesen sein. Daher stellt die DVD-ROM mit ihren ca. 20.000 Sammelbildern nicht nur ein skurriles Sammelgebiet weniger Sonderlinge dar, sondern ein wichtiges Stück Zeitgeschichte.

Mit der Gegenwart scheint man es bei Zeno.org jedoch nicht mehr so genau zu nehmen. Anders lässt es sich nicht erklären, dass die aktuelle Software-Version unter dem neuen Apple-Betriebssystem Mac OS 10.5. kein einziges Bild darzustellen scheint. Der Hinweis "ab MacOS X 10.3.9." auf der Verpackung ist daher irreführend. Hier sollten die Programmierer schnellstens handeln.

Hans Strömsdörfer

Bei amazon.de bestellen